Schlagwort-Archive: Potse

Jette`s Geburtstagssoli – 19.09.2015

Für den guten Zweck veranstaltete die liebe Jette ein Konzert und feierte sogleich in ihren Geburtstag – ein Geburtstagssoli also. Geladen waren daher nicht nur Freunde und Bekannte, sondern auch Unterstützer und Sympatisanten der Initiative “Enough is Enough – Open your Mouth”. Diese Interessengemeinschaft macht sich u.a. stark gegen Homo- und Transphobie, als auch die Ehe für alle.

Für die Abendgestaltung lud Jette daher Bands und Musiker ein, die sie bei ihrem Vorhaben unterstützen sollten. Für die musikalische Untermalung sorgten schließlich Stack Humans, Daran Schaitertz, Cruor Hilla, Wegbier und Force of Tomorrow. Doch viele andere Bands beteiligten sich bspw. mit Merchandise an der Tombola (u.a. die Wallerts, F*cking Angry, Nordwand, Frei Schnauze, die Dorks, Systemo und Abbruch) für die Jette eifrig alles zusammen sammelte und individuell als Geschenk verpackte. “Jedes Los gewinnt”, denn sogenannte Nieten gab es keine. Wohl deshalb konnten es einige gar nicht erwarten, bis die Tombola (endlich) losging.

Mit einer Versteigerung, zugunsten von Obdachlosen (mit Hunden), eröffnete der Abend in der Potse. Zögerlich boten die Gäste u.a. auf Pullover, Buttons und Jacken. Während dessen bereitete sich nebenan im Drugstore die erste Band auf ihren Auftritt vor. Stack Humans, vier Jungs aus Hamburg, läuteten die Soli Veranstaltung mit Hardcore-Punk ein. Immer im Wechsel der Räumlichkeiten ging es zurück in den Potse Konzertraum wo es (sc)h(w)itzig wurde, mit den Berliner Punkrockern von Daran Schaitertz. Die Jungs haben einmal mehr bewiesen, wie man Stimmung macht.
Es folgte der zweite Teil der Versteigerung und man konnte auch auf außergewöhnliches bieten, wie z.B. Pappmaché-Deko von vergangenen Motto Partys in der Potse.
Eine akustische Punkrock Einlage boten uns die Jungs von Cruor Hilla. Deren Einflüsse sie aus Punk und Ska beziehen und (tollen) Socken!!!
Weiter ging es mit den Aachner Jungs von Wegbier. Für Überraschung sorgten die drei Punkrocker mit einem „Schrei nach Liebe“ und luden ihr Publikum auf die Bühne. Bedingung war Textsicherheit …
Last but not least an diesem Abend war die Band Force of Tomorrow. (Über-)fahrige Erinnerungen hatte Jette unbekannterweise vor einigen Monaten schon mit den Jungs gemacht – so war es ihr ein persönliches Vergnügen die Band an ihrem Event teilhaben zu lassen.

Ich wünsche euch viel Spaß, beim durchsehen der Bilder 🙂

 

Jette`s Geburtstagssoli – 19.09.2015 weiterlesen

Soli für die Potse – 29.05.2015

Soli für die Potse

Die “Potse” (in der Potsdammer Str. gelegen) ist eines der ältesten Autonomen Jugendzentren Berlins.

Das AJZ Potse hat während des über 35 Jährigen bestehens niemals Eintritt verlangt und sind daher auf Spenden und Soli-Beiträge angewiesen. Da nun im Sommer erneut Umbauarbeiten geplant sind, veranstaltete man im Tommyhaus ein Soli-Konzert.

Leider hatte im Vorfeld die Band Oxo 86 abgesagt und es konnte so kurzfristig auch kein Ersatz gefunden werden. Nichts desto trotz spielten an diesem Abend drei tolle Bands.

Nobelschrott eröffneten den Abend. Das Trio betrat die Bühnen dieser Welt im weißen Feinripp-U-Hemd und lässig-grauem Jogger. Mit typischem berliner Kodderschnäuzchen hagelte es freche Ansagen und Anekdoten – und natürlich “Schönmösenpunk”.

Es folgte eine wirklich irre(!) Show von der Endgegener. Fast  unvorbereitet wurde das Publikum Zeuge einer Hack-Orgie, Axt gegen Tastatur … bleibende Schäden wird wohl Jede/r zurück behalten und niemals wieder leichtsinnig mit “ja” antworten, wenn jemand fragt: “Mögt ihr Zerstörung?”

Krönender Abschluß folgte mit Tempo 30 auf der Bühne. Die sympatischen Berliner überzeugten ihr Publikum mit Streetpunk. Die feiernde Meute traute sich ebenfalls wieder vor die Bühne und man taufte den Abend mit Wein, Weib und Gesang.

Soli für die Potse – 29.05.2015 weiterlesen