Archiv der Kategorie: Konzerte / Festivals 2015

Soli für die Potse – 29.05.2015

Soli für die Potse

Die “Potse” (in der Potsdammer Str. gelegen) ist eines der ältesten Autonomen Jugendzentren Berlins.

Das AJZ Potse hat während des über 35 Jährigen bestehens niemals Eintritt verlangt und sind daher auf Spenden und Soli-Beiträge angewiesen. Da nun im Sommer erneut Umbauarbeiten geplant sind, veranstaltete man im Tommyhaus ein Soli-Konzert.

Leider hatte im Vorfeld die Band Oxo 86 abgesagt und es konnte so kurzfristig auch kein Ersatz gefunden werden. Nichts desto trotz spielten an diesem Abend drei tolle Bands.

Nobelschrott eröffneten den Abend. Das Trio betrat die Bühnen dieser Welt im weißen Feinripp-U-Hemd und lässig-grauem Jogger. Mit typischem berliner Kodderschnäuzchen hagelte es freche Ansagen und Anekdoten – und natürlich “Schönmösenpunk”.

Es folgte eine wirklich irre(!) Show von der Endgegener. Fast  unvorbereitet wurde das Publikum Zeuge einer Hack-Orgie, Axt gegen Tastatur … bleibende Schäden wird wohl Jede/r zurück behalten und niemals wieder leichtsinnig mit “ja” antworten, wenn jemand fragt: “Mögt ihr Zerstörung?”

Krönender Abschluß folgte mit Tempo 30 auf der Bühne. Die sympatischen Berliner überzeugten ihr Publikum mit Streetpunk. Die feiernde Meute traute sich ebenfalls wieder vor die Bühne und man taufte den Abend mit Wein, Weib und Gesang.

Soli für die Potse – 29.05.2015 weiterlesen

Carnival of Subculture – 23.05.2015

Das Straßenfest Carnival of Subculture an der Köpi jährte sich bereits zum vierten mal.

Der Tag begann mit einem Straßenumzug kreuz und quer durch Friedrichshain Richtung Kreuzberg zur Schillingbrücke, auf der das Häuserrennen stattfinden sollte (kleine Gemeinheit, die Teilnehmer mit ihren “Häusern” mußten bergauf das Ziel erreichen).

Nach der Siegerehrung startete das bunte Treiben inklusive Livemusik und vielen verschieden Ständen mit u.a. vegetarischen/veganen Köstlichkeiten (ich sage nur Mettbrötchen!!)

Carnival of Subculture – 23.05.2015 weiterlesen

Spreehumppa – 17.05.2015

Spreehumppa mit den Wallerts

Die Wallerts luden zu Tanz und Humppa an die Spree, genauer gesagt in den Treptower Park auf die Insel der Jugend. Als Bühne diente ein Boot (Rockfisch) und geplant war die Umsegelung der Insel während des Musizierenz – so zumindest die Theorie.

Das Wetter war ein wenig frisch und die S(pr)ee schaukelte das Boot hin und her und hin … Klärchen ließ sich nur kurz blicken. Nichts destro trotz ließen wir uns den Spaß nicht nehmen – das Bier schmeckte, es wurde (Playback) gesungen und geschunkelt. Und so verabschiedeten wir das Wochenende mit den Wallerts und Humppa auf der Spree – Spreehumppa.

Spreehumppa – 17.05.2015 weiterlesen

Alarmsignal “Viva Versus” – 18.04.2015

Record Release Tour

Das neue Album „Viva Versus“ feierten die deutschpunker aus Celle gleich mit einer Jubiläumstour durch sechs Städte(!), denn nebenbei zelebrierten Alarmsignal auch ihr 15 Jähriges Bandbestehen- Glückwunsch!

Da das Beste bekanntlich zum Schluß kommt, feierte man den Tour-Abschluß im Tommyhaus in Berlin-Kreuzberg. Mit dabei waren Johnnie Rook, die den schweißtreibenden Abend auch eröffneten. Eine tolle Bühnenpräsenz lieferten wiedereinmal die Polit-Coreianer von Frei Schnauze und zu guter Letzt: Alarmsignal.
Nachdem ich mich abermals durch die feiernde Meute gekämpft hatte, um ein paar Fotos zu haschen, mußte ich leider feststellen, dass das Wasser nicht nur von der Decke tropfte, sondern auch mein Objektiv ziemlich ins schwitzen kam … alles trocknen half leider nichts, ich gab mich geschlagen und ruderte zum Tresen zurück. Alles in allem ein gelungener Abend – Danke, dass ich dabei sein durfte 🙂

Alarmsignal “Viva Versus” – 18.04.2015 weiterlesen

PUNKmeetsSKA – 07.03.2015

PUNKmeetsSKA – Burning Summer-Soli-Konzert

Das Burning Summer Festival ist seit 2007 in Mecklenburg Vorpommern beheimatet und vereint einmal im Jahr Musikstile aus vielen verschiedenen Subkulturen. Diese Veranstaltung engagiert sich u.a. gegen Rassismus und Nazis und soll(-te) daher auch erhalten bleiben.
Da das BSF im letzten Jahr ordentlich Miese fuhr, hier ein bißchen Unterstützung aus dem musikalischen Bereichen Punk und Ska.
Im Haus der Jugend – Bunte Kuh, im Herzen Berlins, versammelten sich an diesem Abend viele bunte Menschen und feierten Solidarität.
Das Fest eröffneten„Daran Schaitertz“(Punk), anschließend teilten sich den Konzertraum 50/50 das Publikum und die Big Band „Undenkbar“(Skapunk).
Die Jungs von „Skamarley“(Skapunk) heizten ebenfalls mit Pauken und Trompeten, die Headliner(?) des Abends waren unsere Lieblingsbayern „die Dorks“(Punk).
Um das Mikrofon kämpften die „Krückenkrieger“(Punk) und den Abschluss des Abends krönten „Rooty and the Rebeleptics“(Skapunk).
Das Wasser tropfte im wahrsten des Wortes von der Decke und sogar die Lieblings Gerstenbrause der Berliner war ausverkauft. Bei gut 150 zahlenden Gästen gab es einen Einlassstop und so kam auch ein rundes Sümmchen an Soli-Spenden zusammen.

PUNKmeetsSKA – 07.03.2015 weiterlesen